Hamburgischer Stifterpreis 2012

Hamburgischer Stifterpreis 2012 für das Projekt „freiKartE“ der Hermann Rauhe Stiftung Hamburg.

Für das Projekt „freiKartE“ erhält die Hermann Rauhe Stiftung am 20. November 2012 den mit € 10.000 dotierten Hamburgischen Stifterpreis 2012. Dieser wird während eines Festaktes im Hamburger Rathaus vom Ersten Bürgermeister überreicht. Den Preis nimmt entgegen: Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Rauhe (Gründer des Studiengangs „Kultur- und Medienmanagement“ an der Hochschule für Musik und Theater sowie Vorstandsvorsitzender der Hermann Rauhe Stiftung). Carolin Oetzel, Mitinitatorin der „freiKartE“ begleitete ihn.
Das deutschlandweit einzigartige Pilotprojekt „freiKartE“ wurde 2010 von fünf Studierenden des Instituts KMM Hamburg initiiert: Taylan Günes, Carolin Oetzel, Daniel Opper, Moritz Scherberich und Janosch Pomerenke.
Die Hermann Rauhe Stiftung konnte es zwischen Oktober und Dezember 2010 dank einer Förderung der ZEIT-Stiftung, der Vattenfall AG, der Allgemeinen Studierendenausschüsse (AStA) der Universität Hamburg und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) erstmals umsetzen. 2014 findet das Projekt zum fünften Mal statt.
Die „freiKartE“ erhalten zum Start des Wintersemesters alle Erstsemester sämtlicher Hamburger Hochschulen. Sie ermöglicht es ihnen, für drei Monate (01. Oktober bis 31. Dezember) die am Projekt teilnehmenden Museen, Bühnen und Orchester Hamburgs unentgeltlich und unbegrenzt oft zu besuchen.
Im Jahre 2010 erhielten 17.000 Erstsemester die „freiKartE“, die ihnen bei insgesamt 19 Kultureinrichtungen freien Eintritt
gewährte.

Im Jahre 2011 waren es rund 20.000 Studierende und 24 teilnehmende Kultureinrichtungen.

Im Jahr 2012 waren es bereits 22.000 Studierende und 29 teilnehmende Kultureinrichtungen.

Die „Freikarte“ wurde in Hamburg kreiert. Trotz Bemühungen anderer Städte ist das Projekt in Deutschland immer noch einzigartig. Die Hermann Rauhe Stiftung wird das Preisgeld unter anderem dazu nutzen, das Projekt über eine „Hilfe zur Selbsthilfe“ auch national bekannt zu machen.

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Rauhe mit den Initiatoren der Freikarte

Prof. Dr. Dr. h.c. Rauhe mit den Initiatoren der Freikarte